Geschirrspüler pumpt nicht ab

Siemens Geschirrspüler SR25M833EUWenn der Geschirrspüler auf einmal nicht mehr abpumpt. liegt das in den seltensten Fällen an einer defekten Pumpe. In 95% aller Fälle kann sich der Verbraucher den Handwerker sparen und mit einer einfachen Reinigung dem Problem auf den Grund gehen. In einer Spülmaschine sammeln sich Reste von Speisen und Schmutz, der nicht ausschließlich nur im dafür vorgesehenen Sieb landet. Selbst kleine Kerne von Zitronen oder Orangen, Zahnstocher oder Schnipsel von Verpackungen können den Geschirrspüler lahmlegen und das Wasser Abpumpen verhindern.

Den Geschirrspüler auf Fremdkörper kontrollieren

Nicht abgepumptes Wasser ist kein Grund zur Verzweiflung. Um dem Problem auf den Grund zu gehen, sollte man:

  • nicht von einem Defekt der Pumpe ausgehen
  • das Sieb leeren
  • den Abwasserschlauch vom Sifon unter dem Spülbecken treffen
  • Wasser aus dem Schlauch in einem Eimer ablaufen lassen und auf Fremdkörper kontrollieren
  • kräftig in den Abwasserschlauch pusten.
Oftmals löst sich der Fremdkörper bereits in diesem Verfahren und die Spülmaschine wird nach dem erneuten Anschluss problemlos abpumpen. Wer sich das Pusten ersparen und lieber auf technische Hilfsmittel zurückgreifen möchte, kann das Durchpusten beim Abwasserschlauch mit einer Absaugspritze probieren. Diese funktioniert auch bei verstopften Waschbecken und Duschen, sodass sie den Schlauch einer Spülmaschine in der Regel problemlos von Verstopfungen befreit und die Funktionalität der Spülmaschine wieder herstellt.

Nach einer Reinigung den Geschirrspüler testen

Bosch Unterbaugeschirrspüler SMU58M75EUDer Schlauch ist von Fremdkörpern befreit und wieder am Geschirrspüler angeschlossen. Nun kommt der Moment in dem sich zeigt, ob die Problematik behoben werden konnte oder doch ein ernsteres Problem die Ursache ist. An einem leisen Fiepen ist erkennbar, ob die Pumpe wirklich arbeitet. Das Geräusch ist auch dann zu hören, wenn das Wasser trotzdem in der Maschine verbleibt und nicht abgepumpt wird. Die Reinigung kann mehrmals hintereinander notwendig werden, sollte das erste Durchpusten und säubern des Schlauches nicht den gewünschten Effekt erbracht haben. Bei einem Einbaugerät gestaltet sich die Kontrolle schwieriger, da es eventuell aus der Küche ausgebaut und auf dem Boden stehend gereinigt werden muss.

Hat die Prüfung und Leerung des Abwasserschlauchs am Sifon des Waschbeckens keine Lösung erbracht, kann eine komplette Entfernung des Schlauches von der Spülmaschine notwendig sein. Diesen kann der Verbraucher in der Badewanne reinigen und unter fließendem Wasser durchspülen. Mit heißem Wasser und ausreichend Druck lösen sich nach einiger Zeit auch Speisereste, die fest an den Innenrändern des Schlauches sitzen und ein Abpumpen des Geschirrspülers verhindern. Im Zweifelsfall kann der Schlauch ausgetauscht und durch einen Neuen ersetzt werden. Dies, sowie die Anschaffung einer Ansaugspritze sind weitaus günstiger, als eine häufig nicht notwendige Reparatur vom Fachmann.

Der Test der Spülmaschine zeigt schnell, ob sich die Reinigung gelohnt hat. Dabei sollte der Test nicht mit einem neuen Spülgang, sondern mit der Fortsetzung des genutzten Programms erfolgen. Wird ein neuer Spülgang gewählt, kann dies bei immer noch vorhandenen Problemen zu einer Überschwemmung trotz Überlaufschutz der Spülmaschine führen.

Im Notfall den Fachmann rufen

Sollte man dem Problem trotz Reinigung und Wechsel des Abwasserschlauches nicht auf den Grund gelangen, kann meist nur noch ein Handwerker helfen. Dies heißt aber nicht, dass man anhand der Diagnose eine professionelle Reparatur wählen und sich für hohe Kosten entscheiden muss.

Ein versierter und kundenorientiert arbeitender Handwerker informiert über die Problematik und tendiert nicht dazu, den Geschirrspüler direkt mitzunehmen und ihn zu reparieren. Bei einer gewünschten Diagnose fallen nur die Kosten zur Prüfung an, wobei die Instandsetzung bei minder schweren Problemen einfach in Eigenregie vorgenommen werden kann.

In einigen Fällen ist auch ein geknickter Schlauch, welcher an den Knickstellen im Laufe der Zeit porös werden oder genau an den Stellen verstopfen und sich zusetzen kann schuld. Bei der Auswahl eines Geschirrspülers sollte man auf ein hochwertiges und laut Stiftung Warentest gutes bis sehr gutes Modell forcieren. Langlebige Geräte renommierter Hersteller zeigen sich in den meisten Fällen weitaus weniger problembehaftet und bieten obendrein einen guten Kundenservice, sollte es nach dem Kauf zu Problemen oder Garantiereparaturen kommen. Hier entstehen dem Käufer Vorteile, da er sich nicht nur auf ein funktionales und präzise gefertigtes Gerät, sondern auch Beratung und Service forcieren kann. Bereits zu günstigen Preisen sind hochwertige Geschirrspüler von unterschiedlichen Herstellern online zu finden.